Über uns

Unser Unternehmen

1983 erfolgte der Zusammenschluss der Druckerei Sievers (Inhaber Herr Kock Sen.) und der Druckerei Breitschuh (Inhaber Herr Breitschuh) am Standort Sophienblatt nahe des Kieler Hauptbahnhofes zur heutigen Breitschuh & Kock GmbH. 1997 übergab Herr Kock Sen. an den heutigen Inhaber Herrn Marcus Kock seine Firmenanteile.
2001 übernahm die Breitschuh & Kock GmbH die Druckerei Hansen in Husum und agierte ab da an zwei Standorten.
2007 erfolgte der Zusammenschluss mit dfn! (Druckerei Fotosatz Nord). Die Betriebsstätten in Kiel Sophienblatt und in Husum wurden aufgegeben und an den zentralen Standort Kiel Wittland verlegt. Seit 1997 wird ein Vertriebsstützpunkt in Husum betrieben.

Heute präsentiert sich BuK! als ein modernes Medienunternehmen mit dem Schwerpunkt Digitaldruck.

Zeitgemäße Orientierung des Unternehmens, Investitionen in die neueste Technik sowie intensive Kundenbeziehungen sind wesentliche Bestandteile unseres Erfolges.

Insbesondere prägt jedoch der Dienstleistungsgedanke die Firmenphilosophie. Im Mittelpunkt steht die Zufriedenheit des Kunden, beginnend beim persönlichen Kontakt und der individuellen Beratung. Schnell und flexibel werden für jeden Kundenwunsch maßgeschneiderte Lösungen umgesetzt. Auch wenn es einmal sehr eilig ist: Sie können sich auf Qualität, Termintreue und ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis verlassen.

 

Unser Ziel ist klar definiert: Perfekte Produkte für zufriedene Kunden!

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Qualitätskontrolle

Qualitätsmanagement setzt voraus, dass viele Einflussfaktoren, wie Druckdaten, Papierauswahl, Farbmanagement und Oberflächenveredelung sorgfältig aufeinander abgestimmt werden.

Qualitätskontrolle beil allen Produktionsgängen für einwandfreie Drucksachen

Eine farbsichere Druckproduktion erfordert standardisierte Arbeitsmethoden und vor allem ein bereichsübergreifendes Farbmanagement. So wird vor der Plattenbelichtung der Ausgabeprozess mit einem Preflight-Check simuliert. Dabei werden Daten auf mögliche Fehler oder problematische Elemente kontrolliert. Häufige Fehler, wie falsche Farbräume oder zu dünne Linien werden berichtigt. Alle vom System nicht korrigierbaren Fehler werden in einem Report automatisch dokumentiert, um sie dann abändern zu können.

Um Ihre Druckprodukte einwandfrei und in hoher Qualität liefern zu können, gibt es in jeder Abteilung, die Ihr Druckauftrag durchläuft, eine Qualitätskontrolle.

  • Dateneingang
  • Druckvorstufe
  • Druck – einrichten der Farben
  • Endkontrolle der Farben (Farbabnahme durch den Kunden)
  • Verarbeitung
  • Verpackung/Versand

Konkret bedeutet das:
Sie wissen vorher, wie das fertige Produkt aussehen wird.